Versions Compared

Key

  • This line was added.
  • This line was removed.
  • Formatting was changed.


Panel

ART: KPMDU-RC-xxyyC13C19-x-xx •Datenblatt: SmartPDU


Die SmartPDU zur Stromversorgung der Endgeräte in Daten- oder Netzwerkschränken bei gleichzeitiger Stromüberwachung, Verbrauchsdatenerfassung und Überwachung der Umgebung. Die SmartPDU ist Netzwerk basiert und wie alle Ethernet fähigen Kentix Geräte mit einer Kentix Systembuchse zum Anschluss weitere Peripherie ausgestattet.

Grundsätzlich ist der Grundaufbau der SmartPDU immer gleich, die Unterschiede ergeben sich im wesentlichen durch den Anschluss und Steckdosen Konfiguration.

Die Installation erfolgt in den folgenden Schritten:

Nr

Beschreibung

1

Stromversorgung unterbrechen. Für die Dauer der elektrischen Arbeiten muss die Stromzufuhr für den gesamten Arbeitsbereich unterbrochen werden.

2

Die SmartPDU mit den mitgelieferten Schrauben an die dafür vorgesehene Stelle (Links/Rechts) im Schrank montieren. Für die Montage liegen Gerade und abgewinkelte Montagehalter bei.

3

Die SmartPDU zwischen Versorgungsspannung und Verbraucher stecken. Auf festen und korrekten Sitz aller Stecker achten. Idealerweise Steckverbinder mit V-Lock Verrastung einsetzen.

4

PDU mit Ethernet verbinden und warten bis Betrieb Betriebs LED GRÜN leuchtet

5

Stromversorgung wieder herstellen.

Belegung der Kentix Systembuchse

Systembuchse (Typ: RJ45)

Belegung der Kontakte

  1. Interne Systemspannung (GND) - Nicht zur externen Nutzung*

  2. Ausgang 1 (Open Collector, max. 100mA)

  3. Ausgang 2 (Open Collector, max 100mA)

  4. Externe Spannung / ModBus-A - Nicht zur externen Nutzung*

  5. Externe Spannung / ModBus-B - Nicht zur externen Nutzung*

  6. Eingang 1 (Potentialfreie Beschaltung)

  7. Eingang 2 (Potentialfreie Beschaltung)

  8. Interne Systemspannung (5VDC) - Nicht zur externen Nutzung*

* Diese Anschlüsse sind nur zur internen Verwendung vorgesehen


Note

Die Beschaltung sollte nur durch einen Fachmann mit elektrotechnischen Kenntnissen durchgeführt werden. Eine Fehlbeschaltung kann zu Kurzschlüssen und Defekten führen.

Wir empfehlen für die externe Beschaltung der Kentix Systembuchse immer die Verwendung eines I/O-Adapters [ ART: KIO3]