Versions Compared

Key

  • This line was added.
  • This line was removed.
  • Formatting was changed.
Sv translation
languagede


Note

Wichtige grundlegende Hinweise

  • Bei der Personenzählung muss die Montagehöhe richtig eingestellt sein!
  • Die Personenzählung ist erst dann möglich, wenn sich der Thermalsensor die Wärmesignatur des Hintergrundes eingeprägt hat. Dies dauert 10 Minuten!

Es gibt drei verschiedene Zählmodi:

  1. Durchlaufzählung

    Bei der Durchlaufzählung werden Personen gezählt, welche das Sichtfeld des MultiSensors-TI durchqueren. Eintretende Personen werden addiert. Personen welche den Raum verlassen werden wieder abgezogen.
    Um die Zählgenauigkeit zu verbessern, ist eine Vereinzelung von Personengruppen sinnvoll. Die empfohlene Mindesthöhe für die Durchlaufzählung liegt bei 2,5 m.

  2. Einwegzählung

    Die Einwegzählung basiert auf dem gleichen System wie die Durchlaufzählung. Jedoch wird mit Hilfe der Einwegzählung die Gesamtanzahl des Personenverkehrs in einem Raum gezählt. Die Personenzahl wird ausschließlich hoch gezählt.
    Auch bei der Einwegzählung ist die empfohlene Mindesthöhe 2,5 m.

  3. Präsenzzählung

    Bei der Präsenzzählung werden nur die Personen gezählt, welche sich in dem Sichtfeld des MultiSensors-TI befinden. So können Räume überwacht werden um eine Überfüllung zu vermeiden.
    Die empfohlene Mindesthöhe für die Präsenzzählung liegt bei 3-4 m.

Durchgangszählung

Bewegt sich ein Temperatur-Hotspot durch das Messfeld des Kentix MultiSensor-TI, kann dieser automatisch registriert werden. Somit lassen sich schnell und einfach Personengruppen anhand ihrer Wärmesignatur zählen. Dies ist zum Beispiel interessant wenn sich nur eine beschränkte Anzahl an Personen in einem Gebäude aufhalten darf. 

Um eine hohe Funktionalität zu gewährleisten ist ein ausreichender Abstand zwischen einzelnen Personen notwendig. Aus diesem Grund sollte eine Vereinzelung der eintretenden Personen vorgenommen werden. Bei der Thermalbilderkennung handelt es sich um keine Kamera. Es werden somit keine Aufnahmen von Personen durchgeführt. Diese Art der Personenzählung ist DSGVO-konform. Die genaue Anzahl der aufgenommenen Wärmesignaturen kann im Webinterface des MultiSensor bzw. AlarmManagers angezeigt werden.

Der MultiSensor-TI kann mit weiteren MultiSensoren-TI kaskadiert werden. 

Warning

Um eine genaue Personenzählung zu gewährleisten, darf die Oberflächentemperatur der beobachteten Fläche (Boden) nicht im Temperaturbereich liegen, welche die Wärmesignaturen zu zählenden Personen haben!


Info

Bei der Personenzählung wird die beobachtete Fläche verkleinert um eine genauere Erkennung durchquerender Personen zu realisieren. Diese Verkleinerung muss bei der Ausrichtung und Montage des MultiSensors stets beachtet werden.

Widget Connector
width600
urlhttps://vimeo.com/440701519/9bef4975af
height350

Präsenzzählung

Nicht nur für die moderne Zutrittsüberwachung mittels Wärmesignatur ist der Kentix MultiSensor-TI geeignet, sondern auch als Überwachung von Bereichen in welchen sich nur eine bestimmte Anzahl an Personen aufhalten darf.
Werden durch den Thermalsensor zu viele Wärmesignaturen in dem definierten Areal erkannt, sendet der MultiSensor ein Alarm aus.

So können zum Beispiel enge Aufenthaltsbereiche überwacht werden, sodass ein ausreichender Abstand zwischen den einzelnen Person gewährleistet wird um einen wirksamen Schutz vor übertragbaren Krankheiten zu bieten. Den weiteren Verwendungszwecken sind keinerlei Grenzen gesetzt.


Widget Connector
width600
urlhttps://vimeo.com/440701461/cbc9d5cffc
height350

...