Versions Compared

Key

  • This line was added.
  • This line was removed.
  • Formatting was changed.

Damit das Kentix DoorLock-RA4 richtig in Betrieb genommen werden kann, müssen an der Vorder- und Hintertür des Rittal-Schrank Löcher gebohrt werden.
Diese Löcher sind notwendig, sodass ein Slimline Patch-Kabel durchgeführt werden und das DoorLock-RA4 angeschlossen werden kann.

Note

Damit der Kopf des Slimline-Patchkabel durch die Bohrung passt muss die Bohrung einen Durchmesser von 12,5 mm haben!


Vorderseite



Rückseite




Wie wird die Schablone angesetzt um die richtigen Löcher zu Bohren?


Vorderseite:
An der Vorderseite des Racks befindet sich eine Tür mit einem abgerundeten Rahmen. Hier muss die abgerundete Fläche der Schablone aufliegen.
Der längliche Zapfen auf dieser abgerundeten Fläche muss dabei am unteren Ende der gefrästen Nut der Rack-Tür angesetzt werden.
Sobald die Schablone gerade sitzt, kann mit einem max. 5 mm Bohrer durch die UNTERE Bohrung vorgebohrt werden, oder mit einem Bleistift der Bereich markiert werden. Danach wird mit einem 12,5 mm Bohrer nachgebohrt.

Rückseite:
An der Rückseite des Racks befindet sich eine abgeflachte Tür. Hier muss die ebene Fläche der Schablone aufliegen.
Der größere, runde Zapfen muss in die größere Bohrung in der Tür eingeführt werden. Der kleinere, runde Zapfen muss in die UNTERE kleine, runde Bohrung eingeführt werden.
Sobald die Schablone gerade sitzt, kann mit einem max. 5 mm Bohrer durch die UNTERE Bohrung vorgebohrt werden, oder mit einem Bleistift der Bereich markiert werden. Danach wird mit einem 12,5 mm Bohrer nachgebohrt.