Versions Compared

Key

  • This line was added.
  • This line was removed.
  • Formatting was changed.
Sv translation
languagede


Note

Wichtige grundlegende Hinweise

  • Bei der Personenzählung muss die Montagehöhe richtig eingestellt sein!
  • Die Personenzählung ist erst dann möglich, wenn sich der Thermalsensor die Wärmesignatur des Hintergrundes eingeprägt hat. Dies dauert 10 Minuten!

Durchgangszählung

Bewegt sich ein Temperatur-Hotspot durch das Messfeld des Kentix MultiSensor-TI, kann dieser automatisch registriert werden. Somit lassen sich schnell und einfach Personengruppen anhand ihrer Wärmesignatur zählen. Dies ist zum Beispiel interessant wenn sich nur eine beschränkte Anzahl an Personen in einem Gebäude aufhalten darf. 

Um eine hohe Funktionalität zu gewährleisten ist ein ausreichender Abstand zwischen einzelnen Personen notwendig. Aus diesem Grund sollte eine Vereinzelung der eintretenden Personen vorgenommen werden. Bei der Thermalbilderkennung handelt es sich um keine Kamera. Es werden somit keine Aufnahmen von Personen durchgeführt. Diese Art der Personenzählung ist DSGVO-konform. Die genaue Anzahl der aufgenommenen Wärmesignaturen kann im Webinterface des MultiSensor bzw. AlarmManagers angezeigt werden.

Der MultiSensor-TI kann mit weiteren MultiSensoren-TI kaskadiert werden. 

Warning

Um eine genaue Personenzählung zu gewährleisten, darf die Oberflächentemperatur der beobachteten Fläche (Boden) nicht im Temperaturbereich liegen, welche die Wärmesignaturen zu zählenden Personen haben!


Info

Bei der Personenzählung wird die beobachtete Fläche verkleinert um eine genauere Erkennung durchquerender Personen zu realisieren. Diese Verkleinerung muss bei der Ausrichtung und Montage des MultiSensors stets beachtet werden.

Widget Connector
width600
urlhttps://vimeo.com/440701519/9bef4975af
height350

Präsenzzählung

Nicht nur für die moderne Zutrittsüberwachung mittels Wärmesignatur ist der Kentix MultiSensor-TI geeignet, sondern auch als Überwachung von Bereichen in welchen sich nur eine bestimmte Anzahl an Personen aufhalten darf.
Werden durch den Thermalsensor zu viele Wärmesignaturen in dem definierten Areal erkannt, sendet der MultiSensor ein Alarm aus.

So können zum Beispiel enge Aufenthaltsbereiche überwacht werden, sodass ein ausreichender Abstand zwischen den einzelnen Person gewährleistet wird um einen wirksamen Schutz vor übertragbaren Krankheiten zu bieten. Den weiteren Verwendungszwecken sind keinerlei Grenzen gesetzt.


Widget Connector
width600
urlhttps://vimeo.com/440701461/cbc9d5cffc
height350

Sv translation
languageen

Passthrough Counting

If a temperature hotspot moves through the measuring field of the Kentix MultiSensor-TI, it can be registered automatically. This makes it quick and easy to count groups of people based on their heat signature. This is of interest, for example, if only a limited number of people are allowed in a building.

In order to ensure a high degree of functionality, a sufficient distance between individual persons is necessary. For this reason, the persons entering the building should be separated. The thermal image detection is not a camera, so no people are photographed. This type of people counting is DSGVO-compliant. The exact number of recorded heat signatures can be displayed in the web interface of the MultiSensor or AlarmManager.

The MultiSensor-TI can be cascaded with further MultiSensor-TI.

Warning

To ensure an accurate people count, the surface temperature of the observed area (ground) must not be within the temperature range of the heat signatures of the people to be counted!


Info

In people counting, the observed area is reduced in order to achieve a more accurate detection of persons passing through. This reduction must always be taken into account when aligning and mounting the MultiSensor.

Widget Connector
width600
urlhttps://vimeo.com/440701519/9bef4975af
height350

Presence Counting

The Kentix MultiSensor-TI is not only suitable for modern access control by means of heat signature, but also as monitoring of areas in which only a certain number of people may be present.
If the thermal sensor detects too many heat signatures in the defined area, the MultiSensor sends out an alarm.

For example, narrow areas can be monitored so that a sufficient distance between the individual persons is ensured to provide effective protection against transmittable diseases. There are no limits to the further uses of the MultiSensor.

Widget Connector
width600
urlhttps://vimeo.com/440701461/cbc9d5cffc
height350